Hähnchenstreifen für Hunde selbst machen

Zuletzt haben wir eine tolle Art gefunden, gesunde Hundeleckerlis selbst zu machen, und zwar in Form von Hähnchenstreifen. Mir liegt die Ernährung meiner beiden Hundemädchen sehr am Herzen und so achte ich auch bei den Snacks darauf, dass sie möglichst gesund sind. Knusprige Hähnchenstreifen lieben die Beiden ohnehin sehr. Dochhatte ich hier immer Sorge um Herkunft des Fleischs und auch die Zubereitung und ggfs. Behandlung mit chemischen Stoffen.

Kurzum wir haben gedacht, wir probieren es einfach einmal selbst Hähnchenstreifen für Hunde herzustellen. Und wir waren begeistert, wie einfach und unkompliziert es geht.

Die Zutaten für die knusprigen Hähnchenstreifen für Hunde

Wir haben hierzu Hähnchenbrust von einem Huhn vom Biohof verwendet, um sicherzugehen, dass das Huhn aus artgerechter Haltung kommt. Mehr als die Hähnchenbrust (oder mehrere, je nach Menge, die du zubereiten möchtest) benötigst du nicht.

Die Zubereitung der Hähnchenstreifen für Hunde

Als erstes schneidest du die Hähnchenbrust in dünne Streifen. Entweder in kleine mundgerechte Häppchen, oder etwas größere Streifen, so dass dein Hund etwas zu Knabbern hat. Lege sie dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. So weit so gut.

Heize nun den Ofen auf 150-160 Grad vor und gebe die Hähnchenstreifen für ca. 45 Minuten bei Ober-/Unterhitze in den Ofen. Wenn die Streifen kleiner sind, passe ggfs. die Garzeit etwas an.

Das war schon die ganze Arbeit.

Jetzt ist nochmal Warten angesagt

Nach der regulären Garzeit reduzierst du die Temperatur auf ca. 100 Grad und läßt den Backofen einen kleinen Spalt offen. Falls das bei deinem Backofen nicht geht, klemme einen hitzebeständigen Kochlöffel dazwischen.

Lasse die Hähnchenstreifen jetzt nochmal für ca. 90-120 Minuten backen. Auch hier gilt je kleiner und/oder dünner die Streifen sind, desto kürzer ist die Backzeit. Das sorgt dafür, dass die Restfeuchtigkeit aus dem Fleisch entweichen kann.

Nach der Backzeit läßt du die Hähnchenstreifen dann ein paar Stunden oder sogar über Nacht an der Luft trocknen. Dadurch werden sie schön knusprig.

Ich gebe zu, meine beiden Hundemädchen durften nach dem Abkühlen der Hähnchenstreifen schon einmal testen. Schließlich mussten sie für das geduldige Warten, während sich der Hähnchenduft im Haus ausbreitete, entsprechend belohnt werden.

Beide sind sich einig: diese leckeren knusprigen Hähnchenstreifen für Hunde müssen wir unbedingt bald wieder machen!

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen Hundefreunden!