Hund hat Angst vor Silvester - wichtige Tipps

Dein Hund hat Angst vor Silvester – so kannst du ihm helfen!

Silvester steht wieder vor der Türe und viele Hundehalter tragen sich wieder mit der Sorge, wie ihr Hund Silvester wohl überstehen mag. Viele Hunde bekommen Angst und Panik bei Silvester und wissen nicht, wohin mit sich. Sie sind z.B. unruhig, zittern und hecheln.

Optimaler Weise sollte man schon früher im Jahr an der Silvesterangst seines Hundes arbeiten. Aber seien wir ehrlich: oft geht es unter und plötzlich ist der nächste Jahreswechsel gekommen. Deshalb haben wir dir einige Last Minute Tipps zusammengestellt, wie du deinen Hund bei Silvesterangst unterstützen kannst.

Dein Hund hat Angst an Silvester – wichtige Tipps

Für uns der wichtigste Tipp: Sei für deinen Hund da und sei ihm ein Fels in der Brandung!

Das wirklich Wichtigste ist, dass du selbst ruhig bleibst und dich nicht aufregst. Damit schürst du die Angst deines Hundes noch zusätzlich! Ebenso tut ihm Mitleid nicht gut. Natürlich darfst und sollst du Mitgefühl haben. Aber Mitgefühl ist etwas anderes als Mitleid. Und dein Hund spürt deine Gefühle.

Bleibe möglichst ruhig und gelassen, das hilft deinem Hund. Von Ignorieren halten wir gar nichts! Denn ein Kind ignorierst du ja auch nicht in einer Angstsituation. Das man mit Beachtung des Hundes seine Angst noch verstärkt ist ein Ammenmärchen. Gebe ihm Halt und sei für ihn da. Punkt.

Zusätzlicher Support – unsere Inspirationen

Thundershirt oder Bandage

Bandagen aus dem Tellington TTouch oder das sogenannte Thundershirt geben deinem Hund in Angstsituationen Halt durch sanften Druck auf den Körper. Es vermittelt ein Gefühl von Schutz und hat somit oft eine beruhigende Wirkung.

Alternativ kannst du deinem Hund auch ein eng anliegendes TShirt anziehen. Aber es sollte wirklich eng anliegen (ohne einzuschneiden) um entsprechend zu wirken.

Rescue Tropfen

Viele Hundehalter schwören in Stress- und Angstsituationen auf Rescue Remedy Tropfen. Das sind Notfalltropfen, die in Akutsituationen für Entspannung sorgen sollen. Die Rescue Tropfen setzen sich aus verschiedenen Bachblüten zusammen: Cherry Plum (Kirschpflaume), Clematis (Weisse Waldrebe), Impatiens (Drüsentragendes Springkraut), Rock Rose (Gelbes Sonnenröschen) und Star of Bethlehem (Doldiger Milchstern).

Verabreiche die Rescue Tropfen am besten bereits einige Tage vor Silvester.

Kuschelhöhle oder Versteck

Viele Hunde fühlen sich in Angstsituationen sicherer, wenn sie sich in einen kleinen Raum verkriechen können. Die Erfahrung haben wir auch gemacht. Daher bereiten wir uns schon im Vorab vor und richten eine Höhle her, in die sich die Hundemädchen zurückziehen können, wenn sie das möchten. Das kann z.B. eine Hundebox sein, die man kuschelig herrichtet. Wir legen dann immer noch eine Decke darüber, weil es die Geräusche zusätzlich mildert. Damit sie für deinen Hund nicht völlig neu ist, richte sie am besten schon einige Tage vorher her. So kann dein Hund sie bereits erkunden und sich damit vertraut machen.

Wie reagiert dein Hund auf Silvester? Und welche Tipps hast du noch für einen angstfreien Jahreswechsel? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen Hundehaltern!