Selbstgebackene vegetarische Hundekekse erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Dabei geht es zumeist nicht darum, den Hund rein vegetarisch zu ernähren, sondern durch fleischlose Leckerlis für etwas Abwechslung auf dem Speiseplan des Vierbeiners zu sorgen.
 
Wir haben dir in diesem Artikel drei einfach nachzumachende Rezepte für selbstgebackene vegetarische Hundekekse zusammengestellt. Die meisten verwendeten Zutaten finden sich in jedem Haushalt.

3 Rezepte für vegetarische Hundekekse

Rezept 1: Vegetarische Hundemuffins Möhren und Äpfel

Diese Zutaten brauchst du für die vegetarische Hundemuffins:

  • 3 Tassen Mehl
  • 125 g weiche Butter
  • 1 Tasse Buttermilch
  • 2 Eier
  • 1 Tasse geriebene Möhren
  • 1 Tasse geriebene Äpfel

Dieses Backzubehör benötigst du für das Rezept:

Muffin-Förmchen aus Papier Siliko etc. oder eine Muffin-Backform

So bereitest du die vegetarischen Muffins zu:

Heize als erstes den Backofen auf 180° vorheizen.
 
Verrühre dann das Mehl, Butter, Buttermilch und die zwei Eier bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Gebe nun die Äpfel und Möhren hinzu und verrühre alles, bis sich eine gleichmäßige Masse gebildet hat. Nun gibst du den Teig in die Förmchen.
 
Gebe die Muffins dann in den Backofen und lasse sie etwa 20 Minuten backen.
 
Wenn die Muffins gut ausgekühlt sind, kann dein Hund sie dann genüsslich vernaschen.

Rezept 2 vegetarische Hundekekse: fluffige Honigtaler

Diese Zutaten benötigst du für dieses Rezept:

  • 150g Weizenmehl
  • 200g Haferflocken
  • 2 EL Honig
  • 2 Eier
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL körnige Gemüsebrühe

So bereitest du die fluffigen Honigtaler zu:

Heize den Backofen auf 220 Grad Umluft vor. Gebe alle Zutaten in eine Rührschüssel und vermenge sie, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
 
Forme dann kleine Taler und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Lasse ein wenig Abstand zwischen den einzelnen Talern.
 
Backe die Honigtaler ca. 10-15 Minuten bei 220 Grad Umluft im Backofen. Danach kannst du die Taler noch wenige Minuten bei ausgeschaltetem Ofen und leicht geöffneter Ofentüre auskühlen lassen. Dadurch verschwindet die Restfeuchte und die Kekse sind länger haltbar.
 

Rezept 3: vegetarische Bananenkekse

Diese Zutaten benötigst du für die vegetarischen Bananenkekse:

  • 100g Vollkornmehl
  • 1/2 reife große Banane
  • 250g Weizengrieß
  • 1 Ei
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Sonnenblumenöl

So bereitest du die leckeren Bananen-Hundekekse zu:

Zerdrücke als erstes die halbe, reife Banane mit einer Gabel. Vermenge sie dann mit den restlichen Zutaten und knete den Teig gut durch.
 
Heize nun den Backofen auf 160 grad Umluft vor.
 
Nun formst du kleine Röllchen. Dazu nimmst du kleine Teigkugeln und formst aus ihnen ca. 1 cm dicke Würstchen. Diese legst du auf ein mit Backpapier ausgelegtest Backblech.
 
Alternativ kannst du auch den Teig komplett ausrollen und mit einer Ausstechform Kekse ausstechen und diese auf das Backblech geben. Backe die Kekse dann bei 160 Grad für etwa 30 Minuten. Nach dem Auskühlen freut dein Hund sich bestimmt, die Kekse zu testen.
 
Welche vegetarischen Hundekeksrezepte mag dein Hund besonders gern? Teile sie gern in den Kommentaren mit uns und anderen Hundefreunden!
 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.