Die Nase deines Hundes ist wohl sein schärfstes Sinnesorgan. Liebend gern setzt er sich überall ein und auch auf dem Spaziergang ist sie ständig im Einsatz. Mit keinem Sinn nimmt dein Hund seine Umwelt intensiver wahr, als mit seiner Nase. Was liegt da näher, als auch in Sachen Beschäftigung, seine Nase zum Einsatz kommen zu lassen? Nasenarbeit Nasenarbeit Nasenarbeit

Beschäftigung für deinen Hund mit Such- und Schnüffelspielen Nasenarbeit

Es gibt eine ganze Reihe Möglichkeiten, wie du deinem Hund Zuhause mit Such- und Schnüffelspielen eine tolle Beschäftigung bieten kannst. Die meisten Ideen lassen sich sehr leicht und unkompliziert umsetzen.

Wir haben dir im aktuellen Artikel einige Inspirationen zusammengefasst, die wir natürlich mit unseren Vierbeinern ausgiebig getestet und erprobt haben.

4 Ideen für die Beschäftigung deines Hundes mit Nasenarbeit

1. Schnüffelteppich

Schnüffelteppich kann man sowohl fertig kaufen, aber auch ganz leicht selbst machen. Wenn du ihn selbstmachen möchtest, benötigst du einfach eine Einlage für die Spüle aus Kunststoff und eine Fleecedecke. Diese Fleecedecke schneidest du in gleichmäßig ca. 1,5-2 cm breite und 10-15 cm lange Streifen. Verknote die Streifen dann einzeln immer zwischen den einzelnen Löchern, so dass nach die beiden Enden des Fleecestreifens nach oben stehen. Wenn du die gesamte Spülmatte genutzt hast, um sie mit Fleeceknoten zu bestücken, hast du einen tollen Teppich, in dem du Leckerlis verstecken kannst.

Dein Hund kann die Leckerlis dann ganz in Ruhe aus dem Schnüffelteppich herausschnüffeln. Das Tolle am Schnüffelteppich ist, dass man ihn auch prima mit in den Urlaub nehmen kann und ihn auch zwischendurch nutzen kann, wenn mal etwas weniger Zeit ist.

2. Karton Nasenarbeit

Eine weitere Möglichkeit, deinen Hund mit Nasenarbeit zu beschäftigen ist, einen Karton zu nehmen und diesen mit Papierschnipseln zu bestücken. Alternativ kannst du auch Papierstücke zerknüllen. Der Karton sollte von der Größe her so sein, dass dein Hund gut mit dem Kopf hinein schauen kann.

Nun versteckst du zwischen den Papierschnipseln bzw. dem zerknüllten Papier Leckerchen. Dein Hund kann diese dann dazwischen heraussuchen. Eine tolle Beschäftigung für deinen Hund!

3. Leckerli im Haus verstecken

Eine sehr einfache Möglichkeit ist, im Haus oder in der Wohnung Leckerchen für deinen Hund zu verstecken, die er dann suchen kann. Das geht natürlich auch im Garten, wenn du einen hast. Achte darauf, dass die Verstecke für deinen Hund immer gut erreichbar sind. Sie können aber durchaus auch so gewählt sein, dass dein Vierbeiner nicht nur auf dem Boden suchen muss, sondern auch kleine Erhöhungen, seiner Größe entsprechend genutzt werden.

4. Futterbeutel apportieren

Hast du deinen Hund schon einmal mit einem Futterbeutel beschäftigt? Denn kannst du zum Einen werfen und apportieren lassen und deinen Hund dann daraus belohnen. Zum anderen kannst du ihn verstecken und von deinem Hund suchen lassen. Bringt er ihn dann zu dir, kannst du ihn daraus belohnen.

Du siehst, es gibt tolle Möglichkeiten, deinen Hund zu beschäftigen, indem du seine Nase nutzt. Dein Hund wird dadurch geistig ausgelastet und zudem macht es ihn auch noch glücklich!

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen Hundehaltern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.