Wenn der Hund mit einer Sache sofort in Verbindung gebracht wird, dann ist das ein Knochen. Aber ist es denn auch tatsächlich gut, wenn man dem Hund Knochen füttert?

Knochen füttern ist gut für den Hund

Dafür gibt es gleich verschiedene Gründe. Während Knochen für uns Menschen eher den Status „Wegwerfprodukt“ haben, bieten sie doch noch eine ganze Reihe wichtiger Nährstoffe für unsere Hunde, die für sie sehr gesund sind. Dazu gehören verschiedene Mineralstoffe, Enzyme, Fette und auch das bekannte Kalzium.

Zusätzlich bedeutet es für unseren Hund, dass er über das Knochen-Beknabbern eine tolle Beschäftigung und eine gratis Zahnpflege hat.

Du schlägst also eine Menge Fliegen mit einer Klappe, wenn du deinem Hund Knochen fütterst.

Dem Knochen füttern – das gibt es zu beachten

Damit aus dem genüsslichen und gesunden Kauvergnügen nicht ein besuch beim Tierarzt wird, solltest du ein paar Punkte beachten.

Du solltest z.B. nicht zu häufig oder zu große Mengen Knochen füttern, da dies zu starken Verdauungsproblemen führt. Knochenkot wird schnell zu einer steinharten Masse, die sich nur schwer ausscheiden läßt und im schlimmsten Fall zu Verstopfung führt. Zusätzlich bedeutet es für deinen Hund Bauchweh, weil der Magen nicht genügend Magensäure produzieren kann, um große Knochenmengen zu verarbeiten.

Achtung Verletzungsgefahr!

Nicht jeder Knochen ist dazu geeignet, von deinem Hund beknabbert zu werden. Hier lauert eine Verletzungsgefahr durch das Anbieten der falschen Knochen. Knochen von Kleintieren solltest du deinem Hund nicht anbieten. Dazu gehören z.B. Hühner, Enten und Kaninchen. Die Knochen sind recht klein und dünn und können zerbissen werden. Das wiederum kann zu Verletzungen in Mund, Rachen, Magen und Darm deines Hundes führen.

Genauso wenig solltest du deinem Hund erhitzte oder sogar gekochte Knochen anbieten, da diese porös werden und dein Hund sich ebenfalls schwer verletzen kann.

Fazit: Knochen füttern – ja oder nein?!

Wenn du die genannten Punkte beachtest, steht dem Kauvergnügen deines Hundes grundsätzlich nichts entgegen und es kann nichts passieren. Die meisten Hunde lieben es, genüsslich einen Knochen zu knabbern und es ist zusätzlich ein sehr gesunder Snack und eine schöne Beschäftigung für deinen Hund. Wenn du unsicher bist,raten wir dir, hier einen Rat eines Ernährungsberaters oder deines Tierarztes einzuholen, um dich gänzlich abzusichern, was das Beste für deinen Hund ist.

Wie hältst du es: bietest du deinem Vierbeiner Knochen an? Teile deine Erfahrungen gern in den Kommentaren mit uns!

Hat dir unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen Hundefreunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.